Katzen dieser Rasse sind für ihren ausgeglichenen und freundlichen Charakter bekannt. Die meisten Britisch Kurzhaar (im folgenden BKH genannt) sind äußerst duldsam, liebenswürdig und sehr anpassungsfähig. Die Kätzchen sind bis zum Alter von ein bis zwei Jahren ebenso verspielt wie Jungtiere anderer Rassen, danach werden sie jedoch meist ruhiger und unaufdringlich - es entspricht nicht ihrem Naturell, lautstark um Aufmerksamkeit zu ringen. Sie "spricht" verhalten. Die menschen-freundliche BKH ist Meister des "Stummen Miau", einer kätzischen Ausdrucksform, die häufig nicht verstanden wird. Die Katze schaut den Menschen intensiv an, öffnet das Mäulchen - aber kein Laut ist zu vernehmen. Dies ist Ausdruck größter "verbaler" Liebenswürdigkeit, die eine Katze dem Menschen entgegenbringen kann. Zuneigung zeigt die BKH, indem sie dem Menschen unverwandt ins Gesicht schaut, ihn anschnurrt, ihm entgegenläuft, "Köpfchen gibt", sich vor ihm auf den Boden wirft oder um die Beine streicht und sich an ihnen reibt.

Die BKH kann sich verhältnismäßig gut mit sich selbst beschäftigen. Manchmal schlafen sie stundenlang; sie lieben es aber genauso, verwöhnt und gestreichelt zu werden. Außerdem ist es ihr ein besonderes Bedürfnis, mit anderen Familienmitgliedern intensiven Kontakt zu pflegen. Sie folgen ihrem "Lieblingsmenschen" möglichst überall hin und lassen sich in seiner Nähe nieder. Dabei ruht sie meistens lieber neben ihm als auf seinem Schoß. Einige schätzen es, gemütlich "Händchen zu halten" (Pfote in Hand) oder ihren Kopf in die ausgestreckte Hand des Betreuers zu betten, um möglichst nah bei ihm zu sein.

Dank ihrer Gutmütigkeit, Ausgeglichenheit und sanften Charakters passen BKH- Katzen gut zu Kindern, sofern sie nicht als "Spielzeug" mißbraucht werden. Oft ist es ein jüngeres Kind in der Familie, dem sich die Katze besonders eng anschließt. Die BKH verträgt sich in der Regel gut mit anderen Katzen und ebenso gut mit Hunden. Wichtigste Voraussetzung ist, dass die Katzen  in einem intakten sozialen Umfeld aufgewachsen sind, das heißt, man sollte stets nur Jungtiere von einem Züchter kaufen, der die Kätzchen im engen Kreise der Familie aufgezogen hat - aber das trifft im wesentlichen auf alle Katzen zu.

Unter all den Rassekatzen, die es heute gibt, gehört die BKH zu denjenigen mit ausgeprägter Persönlichkeit. Sie ist eine freundliche Individualistin mit Familiensinn, ausgeglichen im Temperament, bedächtig in der Bewegung, anhänglich und anpassungswillig, friedfertig, intelligent und mit einem guten Gedächtnis begabt. Deutsche BKH- Freunde rühmen die BKH seiner vornehmen Zurückhaltung wegen als "Aristokratin unter den Katzen". Wegen ihrer Treue, Gelehrigkeit und Familiensinn wird sie in ihrem damaligen Ursprungsland Frankreich (Kartäuser) auch die "Hunde- Katze" genannt.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!